01 Januar 2011

eingeschneit, allein –
da ist etwas, das ich den
gott fragen möchte

shiki



nur eines noch


silhouette des vergehens
im vagen schein
einer fernen stadt

am andern ende
leuchtet ein augenblick auf
im ersten schlaf

wie ein jahr

Kommentare:

  1. Oh, ist das schön, Eva! Mögen diesem Augenblick jahrein noch ganz viele folgen, so leuchtend und verheissungsvoll!

    Ganz herzliche Grüsse zu dir,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. dankeschön, das wünsche ich dir auch -
    liebe grüße an dich, brigitte!

    AntwortenLöschen